• Ralf

gr8tipps - Ziele setzen

Aktualisiert: 7. März



"Der Ziellose erleidet sein Schicksal - der Zielbewusste gestaltet es." Dieses Zitat von I. Kant bringt es auf den Punkt. Wenn du ein selbstbestimmtes Leben führen möchtest, dann brauchst du Ziele.

Hier findest du die 8 wichtigen Prinzipien für alle, die ein komisches Gefühl dabei haben, sich Ziele zu setzen und es deshalb einfach sein lassen:

1. Hinter jedem Ziel steckt ein Gefühl.

Zum Beispiel: Geld steht für Sicherheit, Wunschgewicht für Selbstwertgefühl, Karriere für Anerkennung und Traumpartner für Verbundenheit und so weiter. Erforsche das Gefühl, das dich antreibt.

2. Gefühl hinter deinem Ziel ist dein "Fixstern". Visualisiere deinen "Fixstern". Sorge dafür, dass diese stets abrufbar und präsent ist. Zum Beispiel mit einem Bild auf dem Schreibtisch oder in der Brieftasche.

3. Erfüllt dich dein Ziel, erfüllt sich dein Ziel (Achtung: nochmal lesen).

4. Nutze Prozessziele:

Wie möchtest du dich auf dem Weg zu deinem Ziel fühlen, was soll sichergestellt sein? Beispiel: Gesundheit, Spaß, Austausch, Energie, Zeit für dich und so weiter. Prozessziele werden oft vergessen. Die Prozessziele sind sehr wichtig, denn diese machen die Zielerreichung erst möglich.

5. Setze dir konkrete Ziele.

Es ist nicht schlimm, wenn du deine Ziele nicht (gleich) erreichst. Es ist viel schlimmer, sich keine Ziele zu setzen.

6. Der Mensch ist ein Naturprodukt und möchte wachsen bzw. aufblühen.

Ziele fordern und fördern dich und dein Umfeld. Begeisterung ist ansteckend. Nutze das.

7. Frage dich, warum du dein Ziel erreichen möchtest.

Ein Starkes „Warum” erzeugt automatisch ein stabiles „Wie” und „Was” (Golden Circle).

8. Kommuniziere deine Ziele.

Teile deine Ziele deinen Freunden und der Familie mit. Damit schaffst du Verbindlichkeit und erzeugst ein Umfeld, welches dich unterstützen kann.


Stay gr8


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen